Werbung

Artikel

Flash Player 13: Adobe schließt kritische Sicherheitslücken und passt Versionsnummer von AIR an

Jakob Straub

Veröffentlicht

Adobe schließt mit der neuen Version Flash Player 13 auf allen Plattformen Sicherheitslücken. Vorher war es Angreifern theoretisch möglich, Schadsoftware einzuschleusen und Anwendungen auszuführen. Außerdem gleicht Adobe die Versionsnummer von Adobe AIR an die des Flash Players an.

Adobe Flash Player und AIR 13

Zwei der vier geschlossenen Schwachstellen stuft Adobe als kritisch ein. Darüber könnten Angreifer Software zum Ausspähen sensibler Daten installieren, das Update wird daher vom Hersteller für alle Nutzer empfohlen.

Flash Player 13: Adobe schließt kritische Sicherheitslücken und passt Versionsnummer von AIR an

Für Anwender gibt es kaum sichtbare Veränderungen: Mit der Version 13 von Adobe Flash Player ändert sich der Hinweis auf das Beenden des Vollbildmodus, was bei YouTube-Videos weniger störend auffällt. Außerdem sollen Browserspiele mit der neuen Version noch flüssiger und stabiler laufen.

Die plattform-unabhängige Laufzeitumgebung Adobe Integrated Runtime (AIR) trägt mit dem aktuellen Update zudem die gleiche Version wie der Flash Player.

Chrome 34 bereits mit Adobe Flash Player 13

Google liefert die aktuelle Version des eigenen Browsers Google Chrome 34 bereits mit Adobe Flash Player 13 aus. Alle anderen Versionen benötigen das Update von Adobe. Microsoft aktualisiert die Erweiterung für Internet Explorer 10 und 11 für Windows 8, Windows 8.1 und Windows 8.1 RT über die Windows Update-Funktion. Nutzer aller anderen Versionen, auch von Internet Explorer 10 und 11 für Windows 7, müssen das Update selbst installieren.

Adobe rät zur Aktualisierung

Adobe nennt keine genauen Details zu den geschlossenen Schwachstellen. Angreifer könnten die Lücken mithilfe von speziell vorbereiteten Internetseiten ausnutzen und eventuell Schadsoftware installieren. Daher rät der Hersteller allen Anwendern zur Aktualisierung auf die neueste Version.

Downloads

Passende Artikel

Quelle: Adobe

Dir könnte auch gefallen