Werbung

Artikel

Adobe schließt kritische Sicherheitslücken in allen Version des Flash Player

Jakob Straub

Veröffentlicht

Adobe hat Sicherheitsupdates für den Flash Player veröffentlicht. Die Sicherheitsexperten von Kaspersky haben eine Schwachstelle in der Software zum Anzeigen von Videos und Inhalten ermittelt. Adobe hat die Sicherheitslücke bestätigt. Inzwischen warnt auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) vor der Angreifbarkeit des Adobe Flash Players.

Die Schwachstelle befindet sich in der sogenannten Pixel Bender-Kompenente der Software. Der Fehler betrifft alle Versionen des Adobe Flash Player unter Windows und Mac OS X bis einschließlich Version 13. Unter Linux entspricht die aktuelle Ausgabe 11.2 der Version 13 und ist ebenfalls betroffen. Angreifer können durch Schadsoftware Kontrolle über ein anfälliges System erlangen. Adobe selbst berichtet, dass bereits Attacken auf Windows-Systeme beobachtet wurden und rät allen Anwendern zur Aktualisierung auf die neueste Version.

Adobe schließt kritische Sicherheitslücken in allen Version des Flash Player

Installation des Updates

Nutzer von Internet Explorer 10 und 11 unter Windows 8 erhalten das Update automatisch. Eine manuelle Installation ist trotzdem möglich. Die Browser-Erweiterungen für Firefox sowie für Internet Explorer unter anderen Windows-Versionen müssen per Hand aktualisiert werden. Adobe listet ausführliche Update-Hinweise auf der Support-Seite.

Downloads

Passende Artikel

Quelle: Adobe

Dir könnte auch gefallen